Beratung bei Kuhnt Immobilien

 

 

Versicherungen

 

Wie in heutiger Zeit fast überall notwendig, ist es für den Bauherren zwingend erforderlich, seinen im Entstehen begriffenen Bau zu versichern. Nicht nur gegen Diebstahl sondern auch gegen höhere Gewalt, Krieg und Aufruhr sichert sich der Bauherr vor größerem Schaden.

Dabei sind die zu zahlenden Versicherungssummen eigentlich als gering zu bezeichenen. Nähere Auskunft gibt Ihnen dazu Ihr Versicherungsfachmann oder unsere Finanzierungsabteilung (Tel. 03341 / 311 515).

Besonders wichtig für Sie als Bauherr sind dabei die Bauleistungsversicherung und die Bauherrenhaftpflichtsversicherung.

Die Bauleistungsversicherung sollte mit Beginn der Bauarbeiten oder mit Beginn der Lagerung von Baustoffen auf dem Baugrundstück wirksam sein. Diese Versicherung schützt Sie vor Schäden an der Bauleistung durch höhere Gewalt oder andere unabwendbare Umstände bis zur schlüsselfertigen Herstellung Ihres Hauses. Sie schützt Sie vor Diebstahl von bereits eingebauten Materialien wie Heizkörper, Waschbecken, Armaturen usw. Auftretende Wasserschäden werden durch Sie abgefangen und Leistungen, die durch äußere Einflüsse zunichte gemacht wurden, werden ihnen ersetzt.

 

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt den Bauherren bis zur Bezugsfähigkeit seines Objektes gegen Ansprüche Dritter Personen. Auch das Schild "Baustelle betreten verboten. Eltern haften für Ihre Kinder" bewahrt den Bauherren nicht davor, zu Schadensersatz herangezogen zu werden, wenn wirklich einem Kind etwas zustoßen sollte. Hier aber greift die o.g. Versicherung.
Auch herabfallende Baumaterialien von denen eine Verletzungsgefahr für unbeteiligte Dritte oder Besucher ausgeht, wird durch die Versicherung abgefangen.

Bei beiden Versicherungsarten prüft die Versicherung die Rechtmäßigkeit der Schadensanforderung. Berechtigte Ansprüche wird die Versicherung regulieren. Unberechtigte Ansprüche wehrt die Versicherung ab.

Fragen Sie Ihren Bauträger (Haus erstellende Firma) und lassen Sie sich vorlegen, welche Versicherungen der Bauträger für seine zu erbringende Leistung abgeschlossen hat. Erfragen Sie, ob dabei finanzielle Belastungen auf Sie zu kommen.

Es gibt Bauträger, die wollen, daß Sie bei einer bestimmten Versicherung Ihre Abschlüsse tätigen. Dazu sind Sie nicht verpflichtet. Lassen Sie sich unabhängig beraten und wählen Sie die für Sie am günstigste Versicherung aus. Sie können dabei viel Geld sparen.

 

<< zu Beratung

 



BeratungFinanzierungVerkauf von ImmobilienEigenheim